Nachrichten

10 Jahre CSR-NEWS – The next steps…

Im Jahr 2006 wurde die Website csr-news.net „scharf“ geschaltet und sollte fortan die Themen Unternehmensverantwortung und nachhaltige Entwicklung in all ihren Facetten begleiten, kritisch beobachten und für eine wachsende Gruppe von CSR-Akteuren journalistisch aufbereiten. Auch zehn Jahre später hat dieser Anspruch noch seine Gültigkeit. Allerdings haben sich Rahmenbedingungen verändert:

Hückeswagen (csr-news) – Im Jahr 2006 wurde die Website csr-news.net „scharf“ geschaltet und sollte fortan die Themen Unternehmensverantwortung und nachhaltige Entwicklung in all ihren Facetten begleiten, kritisch beobachten und für eine wachsende Gruppe von CSR-Akteuren journalistisch aufbereiten. Auch zehn Jahre später hat dieser Anspruch noch seine Gültigkeit. Allerdings haben sich Rahmenbedingungen verändert:

Die Bedeutung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen hat eine nie gekannte Popularität erreicht. Immer mehr Konsumenten wissen über Zusammenhänge Bescheid und formulieren ihre Ansprüche an Unternehmen. NGOs stellen klare Anforderungen an die Wirtschaft, scheuen aber nicht mehr vor gemeinsamen Lösungen zurück. Und nicht zuletzt hat die Politik die Notwendigkeit formuliert, einen rechtlichen Rahmen für zahlreiche CSR-Themen zu schaffen. Auf der anderen Seite hat sich – unter anderem durch die zunehmende Verbreitung mobiler Endgeräte sowie durch die Etablierung sozialer Medien – der Umgang mit Presseerzeugnissen verändert. Was also liegt näher, als nach 10 Jahren CSR-NEWS Bilanz zu ziehen?

Genau das haben wir getan, um Ihnen, unseren Lesern, ein zeitgemäßes, dialogorientiertes Medium für Ihren beruflichen Alltag (und darüber hinaus) zu bieten. So werden Sie im kommenden Jahr weiterhin Bewährtes finden – und zugleich Neues entdecken. Eine der Veränderungen betrifft die Erscheinungsweise: So erscheint das erste Heft des Jahres bereits Anfang Februar und davon ausgehend alle drei Monate. Das Titelthema des CSR-MAGAZINs wird zugleich Quartalsthema auf CSR-NEWS sein und somit eine tiefere Auseinandersetzung und einen stärkeren Dialog ermöglichen. Neue Rubriken, beispielsweise Kolumnen, in denen sich ausgewiesene Experten mit aktuellen CSR-Themen beschäftigen, werden Kontroversen aufzeigen und Denkanstöße liefern. Und wir werden die handelnden Akteure noch stärker in den Mittelpunkt unserer Berichterstattung stellen. Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf die unternehmerischen CSR-Themen, sondern haben immer auch deren gesellschaftlichen Kontext im Blick.

CSR-NEWS soll ein lebendiges, agiles Informationsmedium rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung sein. Dazu gehört unbedingt der Austausch mit den Lesern, aber auch der Akteure untereinander. All dies wollen wir bieten, durch Presseerzeugnisse, Veranstaltungen und Online-Dialogformate. Sie konnten auf dieser Seite schon den Verein UVG kennenlernen. Als zentrale Dialogplattform wird zukünftig die vor einigen Monaten errichtete Seite csr-vision.net dienen. Hier können Sie Themen diskutieren, Veranstaltungstermine veröffentlichen oder Ihren Nachhaltigkeitsbericht vorstellen. Bestandteil von csr-vision.net ist das CSR-Wiki, ein Wissenspool, erstellt von CSR-Experten für CSR-Praktiker. Nutzen Sie CSR-Wiki für Ihre Arbeit und beteiligen Sie sich mit eigenen Beiträgen und Praxisbeispielen. Im Laufe des ersten Quartals 2017 werden wir auch unsere überarbeitete Internetseite csr-news.net freischalten, die Ihnen zukünftig alle Angebote von CSR-NEWS komfortabel und übersichtlich zugänglich macht.

Im Dezember erscheint eine Doppelausgabe des CSR MAGAZIN mit dem Themenschwerpunkt „Volltreffer? Wie Unternehmen die SDGs umsetzen (können)“.

Unser Themenplan für 2017:

  1. Quartal: Konsumenten, CSR-MAGAZIN zum Thema erscheint in der 6. Kalenderwoche.
  2. Quartal: Arbeitswelt, CSR-MAGAZIN zum Thema erscheint in der 18. Kalenderwoche
  3. Quartal: Politik, CSR-MAGAZIN zum Thema erscheint in der 34. Kalenderwoche
  4. Quartal: Afrika, CSR-MAGAZIN zum Thema erscheint in der 46. Kalenderwoche

Titelbild: Ein Post aus den Anfangsjahren. Achim Halfmann berichtet über Begegnungen in Indien zum Thema „CSR“.