Gesellschaft Nachrichten Wirtschaft

Themenvielfalt beim CSRcamp

Axel Kammann

Eigentlich entwickelt sich die Agenda eines Barcamps spontan, wird von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt.

Berlin (csr-news) > Es gibt kein festes Programm, jeder kann sich als Speaker oder Zuhörer einbringen. Dieses Prinzip wird auch auf dem diesjährigen CSRcamp beibehalten. Dennoch sind in diesem Jahr erste Themen schon im Vorfeld bekannt. Und die zeigen: Auch die akademische Welt ist auf das Format aufmerksam geworden.

Im dritten Jahr ihres Bestehens hat sich das CSRcamp erneut weiterentwickelt. Im Kern geht es wieder um die Frage, wie können Unternehmen ökologisch und sozial verantwortlich handeln. Schließen sich Erfolg und ethisches Handeln aus, oder ist beides gleichzeitig möglich. Und nicht zuletzt die Frage nach den Standards, Normen und Modellen eines nachhaltigen Geschäftsmodells. Das Spektrum ist gewaltig und die daraus resultierenden Fragen vielfältig. Deshalb geben in diesem Jahr Themenpaten wieder eine erste Orientierung.

So wird Prof. Silke Bustamante von der HWR Berlin eine Session zum Thema „CSR als HR-Instrument im Berliner Mittelstand?“ abhalten. Daniela Röcker von den Kultur-Komplizen wird eine Session zum Thema „CSR in neuen Arbeitswelten“ anbieten und Sandra Schöneborn von Habitat for Humanity, Anja Quandt von der Stiftung Gute-Tat werden sich in unterschiedlichen Sessions dem Corporate Volunteering widmen.

Prof. Matthias Schmidt von Beuth Hochschule für Technik wird nach den Missverständnissen der Corporate Social Responsibility fragen. Prof. Konstanze Senge von der Universität Halle will der Frage „Wie lassen sich finanzielle, soziale und ökologische Ziele vereinen?“ nachgehen und dabei auch über typische Zielkonflikte reden. Wolfgang Keck vom CSR-Kompetenzzentrum OWL stellt die Frage „Wie stellen wir die Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs) auf breite Füße in der Wirtschaft?“ zur Diskussion.

Diese und weitere Themen werden den Teilnehmern am 23. Januar in der Berliner Jerusalemkirche angeboten. Am Ende entscheidet das Votum aller Anwesenden, welche Aspekte von CSR und einer nachhaltigen Entwicklung in den Sessions vertieft werden. Noch sind Anmeldungen möglich. Weitere Informationen unter www.csrcamp.de.

#CSRcamp17

Hinterlassen Sie einen Kommentar