Nachrichten NGO Unternehmen

WWF Schweiz und Lidl Schweiz: gemeinsam für Nachhaltigkeit

Philip Lange - Fotolia

Der WWF Schweiz und Lidl Schweiz haben im Rahmen einer Partnerschaft verbindliche Nachhaltigkeitsziele bestimmt, die das ressourcenschonende Handeln und umweltfreundliche Angebot von Lidl Schweiz weiter fördern.

Weinfelden (csr-news) > Das Unternehmen unterstreicht damit seinen Anspruch, der führende nachhaltige Discounter der Schweiz zu sein. So hat das Lidl auf dem Weg zum nachhaltigsten Discounter der Schweiz Ende 2015 als erster Detailhändler das Zertifikat „CO2-neutral“ erhalten.

Konkret haben WWF Schweiz und Lidl Schweiz für die folgenden Bereiche verbindliche Nachhaltigkeitsziele definiert: Fisch, Palmöl, Soja, Kakao, Papier, Hygieneartikel und Leuchtmittel. So wird zum Beispiel bis 2019 das festgelistete Sortiment an Fischen und Meeresfrüchten den Vorgaben eines anerkannten Umweltzertifikats entsprechen: MSC (Marine Stewardship Council), ASC (Aquaculture Stewardship Council) oder Bio. Lidl weist alle Zielvereinbarungen mit dem WWF Schweiz auf seiner Website aus.

Darüber hinaus ist dem WWF Schweiz eine ressourcenschonende Produktion entlang der gesamten Lieferkette wichtig. Die beiden Partner haben Massnahmen zur CO2-Reduktion und zur Nutzung alternativer Energien bestimmt. Dazu Thomas Vellacott, CEO von WWF Schweiz: „Wir sind erfreut, dass sich Lidl Schweiz konsequent für die Umwelt einsetzt und sich zu diesen weiteren, konkreten Schritten verpflichtet hat“. Nicht zuletzt wollen WWF Schweiz und Lidl Schweiz die Konsumenten gemeinsam informieren und motivieren, sich noch mehr für nachhaltig erzeugte Produkte zu entscheiden – und damit einen aktiven Beitrag leisten für einen lebendigen Planeten und die kommenden Generationen.

Lidl-Schweiz Chef Georg Kröll: „Das ist für uns ein besonderer Schritt, gar ein Meilenstein. Denn wir beweisen damit, dass das Discountprinzip nachhaltiges Handeln nicht ausschliesst. Im Gegenteil, nachhaltiges Wirtschaften spielt mit der Effizienz des Smart-Discounts zusammen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem WWF.“ Die Partnerschaft wird den ökologischen Fussabdruck von Lidl Schweiz weiter reduzieren. „Wir wollen als Smart-Discounter auch im Bereich Nachhaltigkeit Zeichen setzen“, sagt Georg Kröll. Dies wird über einen noch schonenderen Umgang mit den Ressourcen und der weiteren Umstellung des Sortiments auf umweltverträglichere Produkte erreicht.

Ihr Kommentar