Bildung Nachrichten

Studierende tagen zu Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie

Zahlreiche Vorträge, Workshops und Debatten werden vom 5. bis 11. März rund um die Begriffe „Nachhaltigkeit“, „Wirtschaft“ und „Fashion“ im Rahmen der oikos Winter School stattfinden.

Witten (csr-news) > Seit 2007 kommen jedes Jahr etwa 30 Studierende aus der ganzen Welt an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) für eine Woche zusammen, um gemeinsam Impulse für innovative Ansätze im Bereich der nachhaltigen Entwicklung zu erarbeiten. Dabei steht die ganzheitliche Betrachtung der drei Dimensionen Gesellschaft, Ökologie und Ökonomie im Mittelpunkt.

Dieses Jahr lautet der Titel der englischsprachigen Konferenz: „You call it Eco. We call it Common Sense. – Sustainability in the fashion industry“, es dreht sich also um das Thema Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie.

„Die Organisation der oikos Winter School ist für uns eine tolle Erfahrung. Wir freuen uns darauf, dieses wichtige Thema mit so inspirierenden Vortragenden und interessierten Teilnehmenden aus der ganzen Welt diskutieren zu können. Unser Ziel ist es, allen Beteiligten eine bereichernde Konferenz mit angenehmem Rahmenprogramm zu ermöglichen“, erläutert Marla Hinkenhuis Studierende an der Wirtschaftsfakultät der UW/H und oikos-Mitglied.

Die einwöchige Konferenz wird von Studierenden aus etwa 20 verschiedenen Nationen besucht, die sich nicht nur bereits mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben, sondern darüber hinaus Nähkurse organisieren, ihre Masterarbeit zum Thema schreiben oder eigene Fashion Start-Ups gegründet haben. Die Bandbreite der Vortragenden reicht von Vertretern der Nichtregierungsorganisation FEMNET und der hessnatur Stiftung, über Vertreter von Consultingunternehmen, die Social Entrepeneurship Akademie München, Mitglieder des Europaparlaments bis hin zum Leiter der Coporate Social Responsibility Abteilung von KiK und dem ESPRIT Vizepräsidenten.

Damit auch die Öffentlichkeit von der Konferenz profitieren und einen Zugang zum Thema gewinnen kann, wird am Mittwoch den 8. März 2017, 19.30 Uhr an der UW/H eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema „The Common Sense Journey: How can Sustainable Fashion work for all?“ stattfinden.

Ihr Kommentar