Agenturmeldung Nachrichten Umwelt

Hendricks will Überschuss bei Klima-Zertifikaten reduzieren

Vor dem Treffen des EU-Umweltrats am Dienstag hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) betont, den Emissionshandel nicht zulasten der europäischen Industrie ändern zu wollen.

Düsseldorf (afp) > „Die immer noch viel zu großen Zertifikats-Überschüsse müssen reduziert werden, damit es echte Anreize für Investitionen in den Klimaschutz gibt“, sagte Hendricks der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Der Emissionshandel müsse fit für den Klimaschutz gemacht werden.

„Zweitens wollen wir, dass unsere europäische Industrie auch bei uns bleibt“, sagte Hendricks. Die Unternehmen dürften im globalen Wettbewerb nicht benachteiligt werden gegenüber Staaten, die keine CO2-Bepreisung vornähmen. „Dem Klimaschutz wäre nicht gedient, wenn die Industrie außerhalb von Europa genauso oder womöglich noch CO2-intensiver produziert“, sagte Hendricks.

In Brüssel wird über die Fortführung des Zertifikathandels für die Zeit nach 2021 beraten, dabei geht es auch um die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Das Europäische Parlament verständigte sich Mitte Februar in Straßburg auf schärfere Regeln im Emissionshandel. Demnach sollen zwischen 2021 und 2030 die zur Verfügung stehenden Zertifikate für Stromerzeuger und Industrie jährlich um 2,2 Prozent gekürzt werden, einige der ungenutzten Emissionspapiere sollen vom Markt genommen werden. Besonders energieintensive Branchen wie Zement- und Stahlindustrie sollen weiterhin kostenlose Zertifikate erhalten.

In der EU werden Emissionszertifikate seit 2005 in einem gemeinsamen System gehandelt. Darin sind 11.000 Unternehmen erfasst. Sie müssen für jede Tonne Treibhausgase ein entsprechendes Zertifikat kaufen. Ihre Zahl ist begrenzt und wird jedes Jahr reduziert. Dadurch soll ein Anreiz geschaffen werden, die klimaschädlichen Gase so weit wie möglich zu reduzieren. Aufgrund der Wirtschaftskrise und geringerer Produktion ist jedoch ein großer Überschuss an Zertifikaten entstanden, sie sind entsprechend billig geworden.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar