Partnermeldungen

Praxisworkshop Corporate Volunteering: Intensiv-Einführung

mangostock - Fotolia

Das Engagement deutscher Unternehmen ist, wie sich nicht erst im Zusammenhang mit der Ankunft vieler geflüchteter Menschen gezeigt hat, ungebrochen. Wer mit Corporate Volunteering beginnen will, sieht sich schnell praktischen Fragen gegenüber.

9.-10. Mai 2017 in Berlin.

Berlin (csr-partner) > Wie kann das Engagement der Mitarbeiter unterstützt werden? Welche Formate gibt es und welche rechtlichen Fragen sind zu beachten? Was wollen wir erreichen? Und nicht zuletzt: Was haben wir davon?

Der anderthalbtägige Praxisworkshop will Unternehmen bei der strategischen (Weiter-)Entwicklung und Implementierung ihrer CV-Aktivitäten unterstützen. Der Workshop bietet den Teilnehmenden eine grundlegende Einführung in die Praxis von Corporate Volunteering. Sie lernen die wichtigsten Rahmenbedingungen kennen und erhalten einen Überblick über den aktuellen Status Quo. Erprobte Formate und Programme und deren Einführung sind ebenso Thema wie der rechtliche Rahmen, Kosten und Werkzeuge.

Da die Referenten viele Beispiele und Einblicke sowohl aus Unternehmensperspektive als auch aus Sicht der Gemeinnützigen geben und die Teilnehmenden an Fällen und Fragestellungen der eigenen CV-Praxis arbeiten, bietet der Workshop die Chance, die erarbeiteten Ideen unmittelbar zu transferieren bzw. für das eigene Unternehmen weiterzuentwickeln. Am Ende des Workshops können die Teilnehmenden fundiert beurteilen, ob und wie Corporate Volunteering für ihr Unternehmen Sinn macht und welche Schritte sie in Angriff nehmen können.

Der Workshop richtet sich an Verantwortliche für Nachhaltigkeit und CSR sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Personalwesen großer und mittelständischer Unternehmen, die Corporate Volunteering in ihrem Betrieb einführen oder weiterentwickeln wollen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 499,00 Euro pro Person zzgl. MwSt. Für Unternehmen im UPJ-Netzwerk ist die Teilnahme kostenfrei. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen beschränkt. Anmeldeschluss ist der 23. April 2017.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung zum Download.

 

Ihr Kommentar