Kerngeschäft Nachrichten Wirtschaft

Deutsche Börse startet Sustainable Finance Initiative

[ exklusiv] Neue fachübergreifende Strukturen für nachhaltiges Unternehmertum zu etablieren und neue Geschäftsfelder auszuloten hat sich die Nachhaltigkeitsinitiative Sustainable Finance der Deutschen Börse zum Ziel gesetzt. Die Teilnehmer kommen aus Banken und Finanzinstituten, Rating- und Rankingagenturen, Investoren, Versicherungen, Datenprovidern sowie aus Vertretern aus dem öffentlichen Sektor, der Wissenschaft, NGOs und Kirchen.

Frankfurt (csr-news) > Neue fachübergreifende Strukturen für nachhaltiges Unternehmertum zu etablieren und neue Geschäftsfelder auszuloten hat sich die Nachhaltigkeitsinitiative Sustainable Finance der Deutschen Börse zum Ziel gesetzt. Die Teilnehmer kommen aus Banken und Finanzinstituten, Rating- und Rankingagenturen, Investoren, Versicherungen, Datenprovidern sowie aus Vertretern aus dem öffentlichen Sektor, der Wissenschaft, NGOs und Kirchen.

„Die gesamte Finanzwelt steht vor einem großen Transformationsprozess. Als internationaler Infrastrukturanbieter mit Sitz in Frankfurt verstehen wir es auch als unsere Verantwortung, hierzu alle relevanten Akteure zusammenzubringen. Zudem möchten wir mit dieser Initiative dazu beitragen, nachhaltigen Fortschritt und Innovation voranzutreiben,“ sagte Carsten Kengeter, CEO der Deutschen Börse. Die Sustainable Finance Initiative soll als Dialogplattform Fragen rund um die Zukunftsfähigkeit des Finanzsystems diskutieren und unter Mitwirkung aller Teilnehmer vor allem konkrete Initiativen und Projekte anstoßen. Im Mittelpunkt stehen Aspekte, inwiefern Kapitalmärkte innovative Investmentstrategien fördern und wie es gelingt, ein mittel- bis langfristiges Chancen- und Risikomanagement zur Sicherung von systemischer Stabilität zu etablieren.

Seit der Finanzkrise nimmt die Bedeutung von sogenannten ESG-Informationen (Environmental, Social, Governance) im Rahmen der mittel- bis langfristigen Prognose von unternehmerischen Erfolg stetig zu. Investoren, Kunden, Analysten und Regulatoren fordern Unternehmen zunehmend und nachdrücklich dazu auf, neben den klassischen Finanzkennzahlen auch ESG-Informationen offenzulegen. Für Investoren rücken nachhaltige Investmentstrategien verstärkt in den Fokus. Nach einer Studie des Institute for Sustainable Investing von Morgan Stanley sind weltweit bereits rund ein Sechstel aller Assets under Management nach nachhaltigen Kriterien investiert, dies entspricht rund 6,6 Billionen US-Dollar. Nicht zuletzt setzen internationale Initiativen, wie die Nachhaltigkeits-Ziele der Vereinten Nationen und das Weltklimaabkommen, neue Rahmenbedingungen, die von der Wirtschaft neue Lösungen erfordern. Auch der Fokus der G20 auf Green Finance unter deutscher Präsidentschaft und das Engagement der hessischen Landesregierung, mit dem Ziel ein Green Finance Cluster zu etablieren, widmen sich dem Thema.

Hinterlassen Sie einen Kommentar