CSR-MAGAZIN

Ausgabe 1

Zukunft verantworten – Wie Unternehmen den Wandel mitgestalten

Aus dem Inhalt:

Die Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft
Von der Herausforderung zur Chance. WBCSD-Präsident Björn Stigson erläutert die gesellschaftliche Rolle der Wirtschaft im Konzept der Corporate Social Responsibility.

Umweltlabel und Preise in neuem Design
Wie Politik innovative Unternehmen stärkt und von welchen Förderprogrammen und Umweltsiegeln verantwortungsbewusste Unternehmen profitieren können.

Bei KMU stehen die Chancen im Mittelpunkt
„Das Potenzial der kleinen und mittelgroßen Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit ist groß.“ Sie setzen dabei gezielt Schwerpunkte.

Von der Philanthropie zum Unternehmenskern

Wer als Unternehmer für gute Zwecke und nicht für sein Kerngeschäft Verantwortung übernimmt, der tappt in die Greenwashing-Falle.

In die Verlängerung
Der deutsche Fußball sucht den nachhaltigen Erfolg. Das muss er auch: Denn Fußball ist ein millionenschweres Geschäft mit weltweiten Auswirkungen auf Staaten und ihre Bürger.

Unternehmen gehen stiften
Die Wirtschaft bereichert den Dritten Sektor. Der Arbeitskreis Unternehmensstiftungen berät Stiftungsgründer und Stiftungsleiter.

Durchblick bis in den letzten Winkel
Mittelständische Pionierunternehmen legen Nachhaltigkeitsberichte vor. In kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) dient ein Nachhaltigkeitsbericht in erster Linie dem Management des eigenen Betriebs. Der Nutzen ist groß, der Aufwand lässt sich mit cleveren Maßnahmen begrenzen.

Zahnlos und wirklichkeitsfremd?
Die OECD-Leitsätze werden revidiert. Für die Kritiker geht es vor allem darum, dass die Nationale Kontaktstelle zu einem wirkungsvollen Instrument wird.
Interview mit Dr. Brigitte Hamm, Institut für Frieden und Entwicklung an der Universität Duisburg

Zukunft verantworten
Unternehmen sollten über Visionen für unsere Gesellschaft nachdenken und reden. Der Blick auf die Schadensvermeidung ist zu wenig.
Checkliste „Unternehmen – Gesellschaft – Zukunft“

Kreative Beiträge zum Demokratisierungsprozess
Ägypter hoffen auf Wandlungskraft von Unternehmen. Es geht um Reformen – auch in den Unternehmen selbst. Was ist zu beachten bei einem Engagement im Ausland?

Übergangszeiten
Deutschland organisiert die internationale Zusammenarbeit neu – und bindet den Mittelstand ein. Was ändert sich mit der neuen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit?

Von der Berichtspflicht bis zum CSR-Minister
Wie Europas Regierungen Unternehmensverantwortungen stärken, an die spezifischen Interessen des Landes zu koppeln.

„Wir suchen den Dialog mit der Wirtschaft“
Seit Anfang Februar leitet Thomas Beschorner zusammen mit Florian Wettstein das Institut für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen. Er suche den Dialog mit den Unternehmen, sagt Beschorner im Interview. Die Wirtschaft müsse sich grundlegend verändern, „wenn wir den Karren nicht an die Wand fahren wollen“.

Die Macher von CSR Magazin.


Ein Klick auf den Titel leitet Sie zum Download weiter.