_CSR-Wissen: Organisationen

Deutsches Global Compact Netzwerk (DGCN)

Der UN Global Compact ist eine Nachhaltigkeitsinitiative der Vereinten Nationen, an der Unternehmen, NGOs, Verbände und andere private sowie öffentliche Institutionen freiwillig teilnehmen können. Im Mittelpunkt des Global Compact stehen zehn Prinzipien für die Bereiche Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsprävention. Der Global Compact ruft weltweit Unternehmen dazu auf, sich zu diesen Prinzipien öffentlich zu bekennen und aktiv auf deren Umsetzung hinzuwirken. Ziel des Global Compact ist es, durch die Kraft gemeinsamen Handelns das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen zu fördern. Die Wirtschaft kann so integral zur Lösung von Herausforderungen der Globalisierung beitragen.

DGCN_Logo

Durch die Vernetzung und partnerschaftliche Zusammenarbeit verschiedener gesellschaftlicher Akteure kann außerdem dazu beigetragen werden, ehrgeizige Ziele gemäß den 2015 verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDGs) einer nachhaltigeren und gerechteren Weltwirtschaft zu erreichen. Unterzeichner des UN Global Compacts erhalten einmal jährlich die Gelegenheit, mittels eines Fortschrittsberichts die Erfolge ihres nachhaltigen Managements zu dokumentieren.

Für die deutschen Unterzeichner des UN Global Compact bietet das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) eine praxisorientierte Lern- und Dialogplattform in verschiedenen Formaten, wie Webinaren, Coachings und Peer Learning Groups. Es werden Best Practices sowie konkrete Leitfäden und Tools zur Umsetzung der zehn Prinzipien veröffentlicht und gefördert. Das DGCN ist ein Multi-Stakeholder-Netzwerk, dem gegenwärtig mehr als 400 Teilnehmer angehören. Davon sind über 320 private Unternehmen Unterzeichner des Global Compact.

Kontakt:

DEUTSCHES GLOBAL COMPACT NETZWERK (DGCN)
REICHPIETSCHUFER 20
10785 BERLIN
Ansprechpartner: Marcel Engel
TEL.: 030 726 14 321
FAX.:030 726 14 320
E-Mail: globalcompact@giz.de

Web: www.globalcompact.de