CSR-Wissen

Principles of Responsible Investment (PRI)

Autorin des Beitrags: Karin HuberSenior Consultant, Board Member bei The CSR Company


Durch die Unterzeichnung der Principles of Responsible Investment (PRI) bekennen sich Investoren öffentlich dazu, freiwillig ESG-Kriterien (Kriterien zu Umwelt, Gesellschaft und verantwortlicher Unternehmensführung) in ihrer Anlagepolitik berücksichtigen zu wollen.

1. Entstehung

UN Generalsekretär Kofi Annan betonte bei der Vorstellung der Principles of Responsible Investment (PRI) am 27. April 2006 an der New Yorker Börse, dass die Ziele der UN – Frieden, Sicherheit und Entwicklung – Hand in Hand mit Wohlstand und wachsenden Märkten gingen – denn scheitert die Gesellschaft, so scheitern auch die Märkte.

Vor diesem Hintergrund hatte die Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms, UNEPFI, und der UNGC, die Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investment entwickelt. Vertreter der weltweit größten institutionellen Investoren aus 12 Ländern wurden dabei von 70 Experten aus der Investmentbranche, zwischenstaatlichen Organisationen und der Zivilgesellschaft unterstützt.

Erstmals wurden damit finanzmarktrelevante Umwelt-, Sozial- und Governancekriterien (ESG) aufgestellt, welche als Leitlinien für die Berücksichtigung sozialer und ökologischer Kriterien bei Anlageentscheidungen dienen. Im Oktober 2013 notierten die PRI bei 1.205 Unterzeichnern, die über ein Anlagevermögen von 34 Billionen US Dollar(15 % des weltweiten Anlagevermögens) verfügen.

2. Sechs Prinzipien für verantwortliches Investieren

Der „Signatory“ erkennt an, dass

  • die Berücksichtigung von ESG-Kriterien das Riskio- und Perfomanceprofil der Anlageportfolios positiv beeinflusst,
  • den treuhänderischen Pflichten entspricht
  • und gleichzeitig dazu beiträgt, die Interessen von Investoren besser mit gesellschaftlichen Interessen zu vereinbaren.

Die PRI können unterzeichnet werden von:

  • Vermögensinhabern
  • Vermögensverwaltern
  • Dienstleistern (professional)
  • Netzwerkunterstützern

Die Unterzeichner bekennen sich, soweit dies mit ihrer treuhänderischen Verantwortung möglich ist, zur Anwendung folgender Prinzipien:

1. Wir werden ESG-Themen in die Analyse-und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einbeziehen.
2. Wir werden aktive Anteilseigner sein und ESG-Themen in unserer Anlagepolitik und –praxis berücksichtigen.
3. Wir werden Unternehmen und Körperschaften in die wir investieren dazu anhalten, ESG-Themen auf angemessene Art und Weise offenzulegen.
4. Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung dieser Grundsätze in der Investmentbranche vorantreiben.
5. Wir werden zusammenarbeiten, um unsere Wirksamkeit bei der Umsetzung der Prinzipien zu steigern.
6. Wir werden über unsere Aktivitäten und Fortschritte bei der Umsetzung dieser Prinzipien Bericht erstatten.

Die sechs Prinzipien bilden die Grundlage für die Aktivitäten innerhalb des Netzwerkes der Unterzeichner. Der Beitritt zum PRI Netzwerk erfolgt durch ein vom CEO unterzeichnetes Schreiben, in welchem sich das Unternehmen zur Einhaltung der sechs Prinzipien sowie zu jährlicher Berichterstattung und Evaluierung verpflichtet. Der zu leistende Jahresbeitrag wird auf Grundlage der Bilanzsumme oder der Höhe des von der Gesellschaft verwalteten Vermögens festgelegt.

3. Das Netzwerk

Zur Förderung des Erfahrungsaustausches und der Entwicklung von Umsetzungsmethoden gibt es Arbeitsgruppen in verschiedenen Anlageklassen: Aktien, Hedgefonds, Festverzinsliche Anlagen, Inclusive Finance, Private Equity, Rohstoffe, Infrastruktur, Small Funds, Immobilien und Impact Investments.
Das Online Forum „Engagement Clearinghouse“ bietet Unterzeichnern unter anderem die Möglichkeit, gemeinsam ESG Interessen gegenüber Unternehmen oder Emittenten von Investmentprodukten zu vertreten und auf diese Einfluss zu nehmen. Zusätzlich können Unterzeichner im akademischen Netzwerk sowie im Public Policy Netzwerk mit Akademikern und Regierungsvertretern zusammenkommen, um gemeinsam PRI Ziele voranzubringen.

Seit 2011 besteht auch ein deutsches PRI-Netzwerk, welches speziell die Zusammenarbeit und die Interessen der deutschen PRI Unterzeichner koordiniert.

4. Links