CSR-Wissen

Socially Responsible Investments (SRI)

Autorin des Beitrags: Dr. Catherine BurgyDiplom-Sozialwissenschaftlerin, Manager Corporate Communications bei Alceda


Socially Responsible Investments (SRI) werden bei Investitionen die drei klassischen Zielgrößen Rendite, Risiko und Liquidität um eine vierte Dimension ergänzt: Die Dimension bezieht sich auf die Berücksichtigung nicht-finanzieller Faktoren wie soziale, ökologische und ethische Aspekte der Unternehmensführung. Neben der Bezeichnung SRI werden häufig Begriffe wie Sustainable Investments, nachhaltige Geld- bzw. Kapitalanlagen, Ethisches Investieren oder ESG-Investing verwendet (ESG).

SRI kann auf verschiedene Art und Weise bei Investitionsentscheidungen verfolgt werden. Gemeinhin wird zwischen Anlagestrategien vor und nach der Investitionsentscheidung differenziert:

Klassischerweise werden im Vorfeld einer Investition Ausschlusskriterien (Negatives Screening) verwendet, d.h. aus dem allgemeinen Anlageuniversum werden Unternehmen, Branchen oder Länder aus ökologischen, sozialen oder ethischen Kriterien ausgeschlossen. Umgekehrt werden beim Positiven Screening nur Unternehmen, Branchen oder Länder berücksichtigt, die die definierten Kriterien besonders gut erfüllen. Im Rahmen des Best-in-Class Ansatzes werden die Unternehmen oder Länder bevorzugt, die innerhalb der eigenen Branche im Vergleich die höchsten Standards setzen.

Während des Aktienbesitzes wiederum kann SRI in Form von aktivem Aktionärstum (Shareholder Engagement) angewendet werden. Auch eine gezielte Desinvestition, d.h. der Verkauf von Aktienanteilen aufgrund einer Verschlechterung der Unternehmenspolitik im Hinblick auf ESG-Kriterien, lässt sich als SRI-Strategie bezeichnen, führt es doch die Berücksichtigung nicht-finanzieller Kriterien bei der Geldanlage weiter.

Literaturhinweise

  • Schueth, S. (2003). Socially responsible investing in the United States. In: Journal of Business Ethics, 43, S. 189-194.
  • Guay, T., Doh, J., Sinclair, G. (2004). Non-governmental organizations, Shareholder Anctivism and Socially Responsible Investments: Ethical, Strategic and Governance Implications. In: Journal of Business Ethics, 52, S. 125-139.
  • Sparkes, R. (2002). Socially Responsible Investment. A global revolution. UKSIP Series Chichester: J. Wiley, New York.
  • Domini, A. (2001). Socially Responsible Investing. Making a difference and making money. Chicago, IL: Dearborn Trade.

Links:

Hinterlassen Sie einen Kommentar