Klimaschutz Nachrichten

Strategische Allianz für Nachhaltigkeitsreporting

momius/Fotolia

CDP, Initiator der globalen Offenlegung von Umweltdaten, ist eine strategische Allianz mit UL EHS Sustainability eingegangen, um CDPs neue, sektorspezifische Reporting-Plattform für die „Reimagining Disclosure“-Initiative zu entwickeln.

London (csr-news) > Mit dieser Plattform wollen die Organisationen dazu beitragen, eine umfassendere Berichterstattung für Unternehmen, Investoren und Städte zu gewährleisten sowie erweiterte Peer-to-Peer-Vergleiche und Entscheidungsprozesse zu erleichtern. Paul Simpson, CEO von CDP: „Unternehmen, Investoren und Städte erkennen zunehmend die Notwendigkeit einer globalen Berichterstattung über Klima-, Wasser- und Wälderdaten. CDP sieht es als seine Aufgabe an, den Übergang zu einer Welt zu unterstützen, in der das 2-Grad-Ziel weit unterschritten wird. Hierfür ist jedoch eine effiziente Berichterstattung notwendig, die für jeden Sektor Daten höchster Qualität zur Verfügung stellt.“ Mit der integrierten Software wird es den berichtendenden Organisationen ermöglicht, klarer zu beurteilen, wie sie den Übergang in eine kohlenstoffarme Wirtschaft gestalten. Angesichts der globalen Nachfrage nach einer besseren, genaueren und schnelleren Offenlegung von Umweltdaten sei dies von großer Bedeutung. „Durch die Zusammenarbeit mit CDP können wir nun dazu beitragen, dass die Klimawandel-Datenbank sowohl bei der Beurteilung als auch beim Vergleich der Nachhaltigkeitsleistung wertvoll und relevant ist – jetzt und in Zukunft“, so Mark Ward, General Manager, UL EHS Sustainability. UL EHS Sustainability ist ein Geschäftsbereich von UL, einem unabhängigen Unternehmen der Sicherheitswissenschaften. UL EHS Sustainability befähigt Unternehmen, das Wohlergehen von Arbeitern zu schützen, das Risiko zu verringern, die Produktivität zu steigern, die Compliance zu verbessern, und messbare Geschäftsverbesserungen zu erzielen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar