_CSR-Wissen: Organisationen

Nell-Breuning-Institut

Das Nell-Breuning-Institut ist der Wirtschaftsethik und der Christlichen Gesellschaftsethik gewidmet. In der Tradition der Katholischen Soziallehre, zu deren hervorragenden Vertretern der Jesuitenpater Oswald von Nell-Breuning gehörte, geht es dabei um die normative Reflexion nicht zuerst des Handelns und der Motive einzelner, sondern um die ethische Legitimation gesellschaftlicher und – immer häufiger – internationaler Institutionen sowie um die Berechtigung konkreter Vorschläge ihrer Veränderung.

Ein besonderer Schwerpunkt in der gesellschaftsethischen Arbeit des Instituts ist die Wirtschaftsethik und damit auch die Verantwortung von Unternehmen, also die normative Reflexion jener Institutionen, aus denen in einer Gesellschaft der Teilbereich “Wirtschaft” oder auf internationaler Ebene der Kooperationszusammenhang “Weltwirtschaft” besteht. Für die politische Wirtschaftsethik, wie sie am Nell-Breunig-Institut entwickelt wird, ist es kennzeichnend, dass Wirtschaft zuerst als Teilbereich einer demokratischen Gesellschaft begriffen wird. In einer demokratischen Gesellschaft bestimmen die Bürgerinnen und Bürger selbst, wie sie die Institutionen, in denen sie interagieren, gestalten wollen. Das gilt eben auch für die wirtschaftlichen Institutionen, die an den Aufgaben zu messen sind, deren Erfüllungen (die Mehrheit der) Gesellschaftsglieder von ihnen erwartet. Neben Zielen, die in einer Moral mit universalem Geltungsanspruch formuliert werden können, sind auch die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger von “gutem Wirtschaften” zu berücksichtigen.

Web: http://www.sankt-georgen.de/nbi/

Oswald von Nell-Breuning-Institut Frankfurt für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik
Offenbacher Landstr. 224
60599 Frankfurt
Tel. 069-6061-230
Fax 069-6061-559
E-Mail: nbi@sankt-georgen.de