CSR_NEWS International Nachrichten

Recht auf eine gesunde Umwelt

storm-Fotolia

Experten wollen einen globalen Pakt für saubere Umwelt schmieden.

Paris (afp/Csr-news) > Hochrangige Politiker, Rechtsexperten und Aktivisten haben am Samstag in Paris den Start einer neuen Initiative eingeläutet, die ein weltweites Abkommen zum Schutz eines Menschenrechts auf eine saubere Umwelt zum Ziel hat. Sie streben ein Vertragswerk an, demzufolge Staaten juristisch zur Rechenschaft gezogen werden können, wenn sie sich über dieses Umweltrecht hinwegsetzen und dass der UN-Vollversammlung vorgelegt werden könnte.

Dahinter steht nach Angaben des französischen Verfassungsratspräsidenten Laurent Fabius die Idee, eine „dritte Generation von Rechten“ zu verankern. Bislang gibt es zwei internationale völkerrechtliche Verträge zum Schutz der Menschenrechte, einen zum Schutz der politischen Rechte und einen zum Schutz der wirtschaftliche, sozialen und kulturellen Rechte. Beide wurden 1966 geschlossen. In Paris erwartet werden unter anderem Ex-UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Zum Abschluss des Treffens soll Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprechen. Den Pakt – hier der Entwurf –  haben die Juristen des französischen Thinktanks Club des Juristes ausgearbeitet.

#PactEnvironment

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar