Agenturmeldung Nachrichten

Fairer Handel boomt

Philip Lange - Fotolia

Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz mit Produkten, die umweltschonend und unter Wahrung von Arbeits- und Menschenrechten hergestellt wurden, mit rund 1,3 Milliarden Euro einen neuen Spitzenwert.

Berlin (afp/csr-news) > Dies sei eine Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte der Branchenverband Forum Fairer Handel am Donnerstag mit. Jeder Deutsche gab demnach durchschnittlich gut 16 Euro für Lebensmittel und Handwerk aus fairem Handel aus. Seit 2012 habe sich der Umsatz mit fair gehandelten Produkten in der Bundesrepublik verdoppelt. Mit 1,05 Milliarden Euro trage das Fairtrade-Produktsiegel den größten Anteil am Umsatz, erklärte das Forum Fairer Handel. Über 7000 Fairtrade-Produkte seien inzwischen in deutschen Supermärkten, Discountern, Bioläden sowie in gastronomischen Betrieben erhältlich.

Bei den anerkannten Fair-Handels-Importeuren wurden den Angaben zufolge im vergangenen Jahr fair gehandelte Waren im Wert von 190 Millionen Euro verkauft. Die Weltläden und Weltgruppen hätten 2016 fair gehandelte Waren im Wert von 77 Millionen Euro vertrieben.

Mit einem Anteil von 36 Prozent am Gesamtumsatz hält Kaffee weiterhin die Spitzenposition im fairen Handel, hieß es weiter. Der Absatz von fair gehandeltem Röstkaffee wachse in Deutschland kontinuierlich – gegenüber 2015 ein Plus von 22 Prozent, allerdings liege dessen Anteil am gesamten Markt nur bei 4,4 Prozent. Gerade beim Kaffee würden die Vorteile des fairen Handels besonders deutlich. Weil der Weltmarktpreis auf deutlich gesunken ist, würde der garantierte Mindestpreis greifen und die Bauern können mit höheren Abnahmepreisen rechnen.

Südfrüchte wie Bananen, Ananas und Mango stehen den Angaben zufolge für elf Prozent des Umsatzes mit fair gehandelten Produkten in Deutschland, gefolgt von Blumen (neun Prozent), Eiscreme (sieben Prozent) und Textilien (sechs Prozent). Im vergangenen Jahr konsumierten Verbraucher in Deutschland außerdem 2245 Tonnen fair gehandelte Schokolade, der Anteil von Schokolade am Fairtrade-Gesamtumsatz beträgt vier Prozent.

Download: Der Jahresbericht 2017 “Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel” mit zukünftigen Herausforderungen und Positionen zur Bundestagswahl.