Agenturmeldung Nachrichten

Vertrauen verspielt

elcovalana/Fotolia

Nach dem nicht endenden Manipulationsskandal und den nun erhobenen Kartell-Vorwürfen haben rund 40 Prozent der Deutschen ihr Vertrauen in die Autobranche verloren.

Köln (afp) > Knapp 40 Prozent der Deutschen haben durch die Kartellvorwürfe gegen deutsche Autohersteller das Vertrauen in die Branche verloren. Im aktuellen ARD-„Deutschlandtrend“ bejahten 38 Prozent der Befragten eine entsprechende Frage. 56 Prozent gaben in der Umfrage von Infratest dimap für das ARD-„Morgenmagazin“ an, weiter Vertrauen in die deutsche Automobilindustrie zu haben. Dem „Spiegel“ zufolge sollen sich Volkswagen mit seinen Töchtern Audi und Porsche sowie Daimler und BMW seit den 90er Jahren in geheimen Arbeitsgruppen über ihre Fahrzeuge abgesprochen haben. Sowohl das Bundeskartellamt als auch die EU-Kommission erhielten entsprechende Informationen. Die EU-Behörde übernahm deren Bewertung. Für den „Deutschlandtrend“ befragte Infratest dimap am Dienstag und Mittwoch dieser Woche 1004 Menschen. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 bis 3,1 Prozentpunkten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar