neuer Beitrag

Beitragsformat für Texte zum „CSR-Wissen“

storm-Fotolia

Hier erfahren Sie als CSR-Wissen-Autor, was Sie bei der Erstellung Ihrer Texte beachten sollten.

Themenfindung und -übernahme

  • Praxisrelevante Themen der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung, häufige Begriffe, wichtige Akteure (Organisationen, Personen) sind mögliche Themengebiete.
  • Beiträge werden mit Namensnennung des Autors, einer Kurzinfo zur beruflichen Funktion, der E-Mail und einer Website (wird mit dem Namen verlinkt) veröffentlicht. Bitte senden Sie uns diese Angaben mit Ihrem Beitrag.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Thema in das CSR-Wissen passt, sprechen Sie uns gerne im Vorfeld an: achim.halfmann@csr-news.net.
  • Die Arbeit an CSR-Wissen erfolgt ehrenamtlich.

Autoren

Autoren können Praktiker, Wissenschaftler, Consultants oder Fachjournalisten sein, wobei Fachlichkeit und Neutralität gleichermaßen Voraussetzung sind.

  • Fachlichkeit: Der Autor verfügt über eine gute Expertise zu dem gewählten Themengebiet.
  • Neutralität: Die Wahl des Themas verschafft dem Autor (oder dessen Kunden) keinen unmittelbaren eigenen Vorteil, etwa indem er damit für sein Angebot oder das Engagement seiner Kunden wirbt. Mögliche Interessenkonflikte sind anzuzeigen.

Artikelgliederung und-sprache

Beiträge sind kurz und übersichtlich strukturiert (Grundsatz: bis 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen). Als Leser will das CSR-Wissen sowohl CSR-Experten als z.B. auch mittelständische Akteure mit einem Interesse an verantwortlichem Wirtschaften erreichen, was bei der Abfassung des Artikels zu beachten ist. Der Beitrag folgt diesem Gliederungsaufbau:

Top: Autoreninformation (Kurzinfo zur beruflichen Funktion, die E-Mail und eine Website)

  1. Einleitende Begriffserklärung ohne eine Überschrift
  2. Top 1
  3. Top 2
  4. Top 3 …
  5. Literatur (Print, online mit Link)
  6. CSR NEWS-Expertennetzwerk (wird redaktionell gefüllt)

Die sprachliche Gestaltung erleichtert das Lesen (Grundsatz: Nicht mehr als zwei Kommata in einem Satz). Fachbegriffe werden erläutert, sodass ein fachlich nicht vorgebildeter Leser den Beitrag verstehen kann.

Artikelerstellung

  • Die Beiträge werden in einer Rohfassung von einem Autor erstellt. Sofern ein Co-Autor mitwirkt, wird der Beitrag dem Hauptautor zugeordnet und der Co-Autor wird zusätzlich benannt.
  • Der Beitrag wird in der Autorenfassung im Redaktionsbeirat (Verein Unternehmen – Verantwortung – Gesellschaft e.V.) diskutiert und geht danach online. Eventuelle Änderungen/Ergänzungen werden mit dem Autor diskutiert. Auch nach Online-Stellung sind Aktualisierungen möglich – direkt im Backend von CSR NEWS (siehe Anleitung).
  • Weblinks zum Beitrag können von verschiedenen Seiten ergänzt werden.

Grundsatz

  • Bei dem Projekt „CSR-Wissen“ stehen die Autoren und der gemeinnützige Verein „Unternehmen – Verantwortung – Gesellschaft e.V.“ mit ihren Namen für Richtigkeit und Qualität der Inhalte.
  • Allerdings bringen die Autoren ihre Beiträge in den fachlichen Diskurs ein, was der Qualität und Aktualität des Projekts „CSR-Wissen“ zugutekommt.

Einen ganz herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung!

Hinterlassen Sie einen Kommentar