Forschungsstellen

Technische Universität München (TUM)

Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik und Global Governance

“Der Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik und Global Governance erforscht die Bedingungen ethischen Handelns in der globalisierten Welt”, heißt es auf der Website. “Dazu gehören die Analyse der sozio-ökonomischen Randbedingungen (Ordnungen) und der von ihnen ausgehenden Anreize ebenso wie die Prüfung der Angemessenheit ethischer Kategorien. Ziel ist die Generierung von Gestaltungsempfehlungen und Orientierungen für Akteure in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die sich ethischen Herausforderungen gegenüber sehen.”

Zu den Forschungsschwerpunkten gehören:

  • Grundlagenforschung zur Wirtschaftsethik – Ordnungsethik
  • Experimentelle Ethik der Digitalisierung
  • Autonomes Fahren
  • Herausforderungen der Automatisierung
  • Stigmatisierung von Wertpapierspekulation
  • Abgrenzung der Konzepte: Investition, Spekulation und Zocken
  • Betrachtung der Auswirkungen von Auslandsinvestitionen auf die Menschenrechtslage in unterschiedlichen Ländern wie bspw. Nordkorea oder postsowjetische Staaten
  • Kulturelle Integration bei M&As zwischen China und Deutschland
  • Social Identity Adaption als Wettbewerbsvorteil im Social Venturing

Kürzlich abgeschlossene Forschungsprojekte:

  • Ostermaier, A. und Uhl, M.: “Spot on for Liars! How Public Scrutiny Influences Ethical Behavior”. PLOS ONE, 2017.
  • Jauernig, J., Uhl, M. und Lütge, C.: “Voluntary Agreements between Competition: Trick or Truth”. Journal of Business Economics, 2017.
  • Jauernig, J., Uhl, M. und Lütge, C.: “Competition-Induced Punishment of Winners and Losers: Who Is the Target?”. Journal of Economic Psychology, 57, 13-25, 2016.
  • Gogoll, J. und Müller, J.: “Autonomous Cars: In Favor of a Mandatory Ethics Setting”. Journal of Science and Engineering Ethics, 2016.
  • Gogoll, J. und Uhl, M.: “Automation and Morals – Eliciting Folk Intuitions: an Experiment“. Under Review, 2016.
  • Kandul, S. und Uhl, M.: “Inspirations or Incitements? Ethical Mind-sets and the Effect of Moral Examples”. Journal of Behavioral and Experimental Economics 65, 146 – 153, 2016.
  • Lütge, C. und Uhl, M.: “An Experimental Approach to Ethics”. In: Enderle, G. und Murphy, P.E. (Hg.) Ethical Innovation in Business and the Economy. Edward Elgar Publishing.
  • Rusch, H. und Uhl, M.: “Order Ethics: An Experimental Perspective”. In: Luetge, C. und Mukerji, N. (Hg.), Order Ethics: An Ethical Framework for the Social Market Economy. Springer.

Kontakt:

Prof. Dr. Christoph Lütge
Arcisstraße 21
80333 München
Telefon: +49 89 289-25130
Email: luetge(at)tum.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar