CSR_NEWS Lieferkette Nachrichten

Für mehr nachhaltigen Kakao

Das Forum Nachhaltiger Kakao und die Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao unterzeichnen Absichtserklärung um die Zusammenarbeit zukünftig zu intensivieren.

Berlin (csr-news) > Die erst am 23. Januar 2018 formell gegründete Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao und das deutsche Forum Nachhaltiger Kakao wollen sich zukünftig gemeinsam für einen nachhaltigen Kakosektor engagieren. Eine entsprechende Absichtserklärung haben beide Initiativen im Rahmen der Grünen Woche unterzeichnet. Das Forum Nachhaltiger Kakao wurde 2012 gegründet. Seit 2015 führt das Forum mit PRO-PLANTEURS ein eigenes Projekt in der Côte d’Ivoire durch. Unterstützt wird die Professionalisierung von 20.000 Kakaobauern und -bäuerinnen und deren Organisationen. Das Projekt besitzt Modellcharakter und verfolgt den Ansatz, Lernerfahrungen zu teilen.

Ziel beider Initiativen ist die Verbesserung der Lebensbedingungen der Kakaobauern und deren Familien, ebenso wie der Erhalt der natürlichen Ressourcen, insbesondere des Waldes. Beide Initiativen haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, den Anteil nachhaltig erzeugten Kakaos zu erhöhen. Urs Furrer, Vorstandsmitglied der Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao und Direktor des Verbandes Schweizerischer Schokoladefabrikanten CHOCOSUISSE, sagte: „Die Vernetzung mit anderen Plattformen ist wichtig, denn unsere Nachhaltigkeitsziele erfassen auch die im Ausland verkaufte Schokolade. Hier kommt Deutschland an erster Stelle.“

Das Forum Nachhaltiger Kakao will bis zum Jahr 2020 den Anteil nachhaltig erzeugten Kakaos in den in Deutschland verkauften Süßwaren auf mindestens 70 Prozent erhöhen, die Schweizer Plattform strebt einen Anteil von 80 Prozent bis zum Jahr 2025 an und schließt dabei auch die für den Export bestimmten Schokoladenwaren ein. Aktuell beträgt der Anteil nachhaltigen Kakaos in Deutschland 45 Prozent, bezogen auf die Mitglieder des Forums 57 Prozent. In der Schweiz wird der Anteil auf etwa 50 Prozent geschätzt. Wolf Kropp-Büttner, der Vorstandsvorsitzende des Forum Nachhaltiger Kakao: „Deutschland und die Schweiz stehen zusammen für 14 Prozent der weltweiten Importe von Rohkakao.“ In beiden Ländern wird Pro-Kopf rund 10 Kilogramm Schokolade pro Jahr verzehrt. Gleichzeitig sind die Konsumenten beider Länder auf Nachhaltigkeitsthemen rund um die Kakaoerzeugung sensibilisiert.

Ausdrücklich nennt die nun unterzeichnete Absichtserklärung die gegenseitige Unterstützung bei internationalen Aktivitäten und die Zusammenarbeit mit anderen gleichgerichteten Initiativen sowie den gegenseitigen Informationsaustausch. Die Vertreter beider Initiativen schlossen weitere Partnerschaften auf europäischer Ebene, etwa mit der ebenfalls vor Kurzem gegründeten niederländischen Kakaoplattform, nicht aus.

Im Forum Nachhaltiger Kakao sind aktuell 70 Mitglieder tätig. Die Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao hat aktuell 41 Mitglieder.

Hinterlassen Sie einen Kommentar