CSR_NEWS Management Topnews

Grenzen des unternehmerisch Möglichen verschieben

[exklusiv] Europas Unternehmen sind mit ihrer ESG-Leistung weiterhin führend. Für das neue Sustainability Yearbook 2018 von RobecoSAM wurden die Nachhaltigkeitsleistungen der größten börsennotierten Unternehmen der Welt beurteilt.

Zürich (csr-news) > „Veränderung kann Fortschritt, manchmal aber auch Rückschläge bedeuten“, schreibt Aris Prepoudis, CEO von RobecoSAM im neuen Sustainability Yearbook 2018. Das vergangene Jahr war von zahlreichen Veränderungen geprägt. Fortschritte bei der Dekarbonisierung und der Energiewende gehören zu den Fortschritten, manche geopolitische Veränderungen führen, so Prepoudis, eher zu Besorgnis. Dennoch lässt das Sustainability Yearbook einen positiven Rückblick zu. Für immer mehr Unternehmen haben ESG-Aspekte hohe Priorität.

Für das aktuelle Yearbook wurden Unternehmen in 60 Branchen und 43 Ländern analysiert, 150.000 Dokumente ausgewertet und über 2.200.000 Einzeldaten zu finanziell relevanten ESG-Kriterien erhoben. Von den 2.479 bewerteten Unternehmen wurden am Ende 478 im Jahrbuch aufgenommen, acht mehr als im vergangenen Jahr. Sie würden die Grenzen des unternehmerisch Möglichen verschieben und den Weg zu einer nachhaltigeren Wirtschaft ebnen, so ein abschließendes Fazit der Analysten.

CSR NEWS-Partner lesen hier die ganze Meldung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar