Partnermeldungen

C&A unterzeichnet Women’s Empowerment Principles der Vereinten Nationen

Der Modehändler übernimmt unternehmerische Verantwortung für die Gleichstellung von Frauen.

Düsseldorf (csr-partner) > C&A, eines der weltweit führenden Modeunternehmen der Welt, bekennt sich zur Gleichstellung von Frauen und hat die Women’s Empowerment Principles der Vereinten Nationen (UN) als Leitlinie für die eigene Unternehmenspraxis unterzeichnet.

Anlässlich des Weltfrauentages 2018 unterstreicht der Vorstandschef von C&A Europe, Alain Caparros, die Bedeutung der Gleichstellung als einer der tragenden Säulen der C&A Unternehmenskultur: „Gleichstellung und die Stärkung der Rolle von Frauen sind für C&A enorm wichtig. Frauen sind die treibende Kraft in der Bekleidungsindustrie und für unser Unternehmen.“

Gleichstellung auf allen Ebenen

80 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von C&A seien Frauen, so Caparros. Der gleiche Anteil gelte für die Arbeiterinnen und Arbeiter bei den Zulieferern sowie für die Kundinnen und Kunden des Unternehmens. „Die Leitlinien der UN dienen uns als Ansporn und Wegweiser, die Gleichstellung auf allen Ebenen weiter voranzutreiben“, erklärte Caparros.

C&A beschäftigt rund 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Darüber hinaus arbeiten mehr als eine Million Menschen, überwiegend Frauen, in mehr als 2.400 Zulieferfabriken in 40 Ländern. „Wir wissen, dass Frauen auf der ganzen Welt immer wieder Diskriminierung und strukturelle Hindernisse erfahren. Um diese Missstände zu beseitigen, kooperieren wir eng mit unserer Unternehmensstiftung, der C&A Foundation. Unser Ziel sind starke und belastbare lokale Netzwerke in unserer Wertschöpfungskette, die Frauen einbeziehen und unterstützen“, erklärte Kate Heiny, Leiterin Global Sustainability bei C&A. Sowohl C&A als auch die C&A Foundation seien der festen Überzeugung, so Heiny, dass Mode einen positiven Beitrag leisten könne – für die Gleichheit der Geschlechter und gegen Gewalt an Frauen.

Sieben Prinzipen für Gleichstellung in Unternehmen

Mit der Unterzeichnung der Women Empowerment Principles verpflichtet sich C&A zur Umsetzung folgender Prinzipien:

  1. Etablierung einer gleichstellungsfreundlichen Führungskultur.
  2. Faire Behandlung aller Männer und Frauen im Erwerbsleben – Einhaltung und Förderung der Menschenrechte und der Nichtdiskriminierung.
  3. Gewährleistung der Gesundheit, der Sicherheit und des Wohlergehens aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
  4. Förderung der Bildung, der Ausbildung und der beruflichen Entwicklung von Frauen.
  5. Förderung des Unternehmertums von Frauen, Stärkung ihrer Rolle im Beschaffungsmarkt, Respektierung ihrer Würde bei allen Marketingmaßnahmen.
  6. Förderung der Gleichstellung durch gemeinschaftliche Initiativen und Lobbyarbeit.
  7. Messung und Veröffentlichung der Fortschritte im Bereich der Gleichstellung von Frau und Mann.

Bereits im Jahr 2015 hatte C&A die Global Compact-Initiative der UN für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung unterzeichnet. Sie ist laut UN die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf der Grundlage seiner zehn universellen Prinzipien verfolgt Global Compact das Ziel einer nachhaltigen Weltwirtschaft. Bislang sind rund 13.000 Unternehmen und Organisationen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft in 170 Ländern der Initiative beigetreten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar