Partnermeldungen

Telekom verstärkt Verpflichtung zum Umweltschutz

© Norbert Ittermann, Deutsche Telekom

Klimawandel, Wassernotstand, Bienensterben usw.. Ein Blick in die Medien zeigt: unser Planet ist zunehmend bedroht.

Bonn (csr-partner) > Der derzeitige Lebensstil benötigt mit steigender Tendenz die ökologische Kapazität von 1,7 Erden. Die Telekom als verantwortungsvolles Unternehmen nimmt Ihre Verantwortung für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen daher sehr ernst.

Mit der neu beschlossenen ‘Environmental Guideline’ adressiert der Konzern zentrale Umweltfragen wie Klimawandel und Energie, den Erhalt der natürlichen Ressourcen sowie auch den Schutz von Wasser und Biodiversität. Auch die Themen elektromagnetische Verträglichkeit und der verantwortungsvolle Umgang mit Gefahrstoffen werden behandelt. Dabei bekennt sich der Konzern zum Vorsorgeprinzip, da wir davon überzeugt sind, dass wir unseren Planeten nicht unkalkulierbaren Risken aussetzen können. Die neue ‘Environmental Guideline’ fasst bestehende Selbstverpflichtungen des Konzerns zusammen und ergänzt Sie teilweise. So werden nicht nur unser Verantwortung für den Planeten gerecht sondern auch den steigenden Anforderungen von Investoren, Analysten, Mitarbeitern und Kunden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar