Agenturmeldung Nachrichten

Feinstaub durch Dieselloks

CCO

Die Züge der Deutschen Bahn haben im Jahr 2016 rund ein Fünftel des Feinstaubs im gesamten deutschen Verkehr verursacht. Das teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP im Bundestag mit, wie der “Spiegel” in seiner neuen Ausgabe berichtete.

Hamburg (afp) > Grund ist demnach die große Dieselflotte der Bahn: Etwa jede dritte Lok fährt mit dem Treibstoff. Damit tragen die Dieselloks erheblich zur Luftverschmutzung in deutschen Städten bei. Denn während die Elektrozüge der Bahn vor allem im Fernverkehr unterwegs sind, fahren die Dieselloks überwiegend im Nah- und Regionalverkehr. Der FDP-Politiker Torsten Herbst findet daher die Diskussion um schmutzige Diesel-Pkw “zum Teil hysterisch”, wie er dem “Spiegel” sagte. Herbst fordert mehr elektrifizierte Bahnstrecken. Was den Ausstoß von Stickoxiden angeht, ist die Bahn dem Automobil allerdings weit voraus: Gerade einmal zwei Prozent der Stickoxide im Verkehrssektor werden von Zügen ausgestoßen, für 89 Prozent ist dem Bericht zufolge der Straßenverkehr verantwortlich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar