CSR_NEWS Titelmeldung

CSR MAGAZIN Ausgabe 32: Plastik

© gaffera/iStock

In der EU gibt es eine Einigung für ein weitreichendes Verbot von Einwegplastik. Um die Verschmutzung der Meere einzudämmen, werde die EU die Verwendung bestimmter Einweg-Kunststoffprodukte einschränken, erklärte Österreichs Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger am Mittwoch in Brüssel. Darauf hätten sich die Unterhändler von Parlament und Mitgliedstaaten unter Verhandlungsführung der österreichischen Ratspräsidentschaft geeinigt.
Plastik ist auch das Titelthema im neuen CSR-MAGAZIN.

Aus dem Inhalt:

In fünf Schritten zu einem nachhaltigkeitsbewusstenVergütungssystem

  • Pay for Sustainability

Nachhaltigkeitsziele in den Vergütungssystemen von Unternehmen können ein wichtiger Katalysator für ein nachhaltigeres Wirtschaften sein. Damit ein solches Vergütungssystem funktioniert, müssen aber die relevanten Ziele ausgewählt und gemessen werden. Einfachheit, Transparenz und eine angemessene Corporate Governance stellen weitere wichtige Größen dar.

Nachhaltigkeitskommunikation

  • Ausgezeichnet

Im Wettbewerb der Kommunikations-Awards ist die Nachhaltigkeits- und CSR-Kommunikation längst eine feste Kategorie. Wer hat in diesem Jahr die Jurys überzeugt? Eine Auswahl preisgekrönter Beiträge.

  • Wissen verändert die Menschen nicht

Der Neurobiologe Professor Dr. Gerald Hüther im Gespräch mit Jörg Göpfert und Klaus Heidel.

Plastik

  • Müll oder Wertstoff

Immer neue Bilder von Müllteppichen auf den Ozeanen und Plastikresten in Tierkadavern haben die Öffentlichkeit, Politik und Unternehmen sensibilisiert. Plastikmüll ist ein Umweltproblem gewaltigen Ausmaßes. Inzwischen wird viel unternommen, eine Lösung ist aber noch nicht in Sicht.

Mikroplastik

  • Von Plastiktellern droht keine Gefahr

Das von der EU geplante Verbot von Strohhalmen und anderenEinweg-Plastik-Produkten wird nicht dazu beitragen, Mikroplastik, ein ohnehinüberschätztes Problem, wirksam zu reduzieren.

Hier geht es zum ausführlicheren Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 32 des CSR-MAGAZIN und zum Download

Hinterlassen Sie einen Kommentar