Partnermeldungen

Mehr Frauen in Führungspositionen

Béatrice Guillaume-Grabisch, Executive Vice President, Head of Group Human Resources and Business Services © nestle

Nestlé hat einen Aktionsplan vorgelegt, um die Anzahl der Frauen in Führungspositionen zu erhöhen.

Vevey (csr-partner) > Nestlé hat in den letzten Jahren bereits Fortschritte gemacht und die Zahl der Frauen in Führungspositionen kontinuierlich erhöht. Bereits heute sind 43% der Führungspositionen von Frauen besetzt. Mit dem Gender Balance Aktionsplan legt Nestlé nun besonderen Wert darauf, den Frauenanteil in den 200 wichtigsten Führungspositionen der Unternehmensgruppe weltweit von derzeit rund 20% auf 30% bis 2022 zu erhöhen. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter bei Nestlé.

Mark Schneider, CEO von Nestlé, sagte dazu: “Es ist einfach der richtige Schritt. Wir glauben, dass Vielfalt in der Belegschaft mit mehr Frauen an der Spitze unsere integrative Kultur stärken und Nestlé zu einem noch besseren Unternehmen machen wird. Wir setzen uns messbare Ziele, um uns selbst in die Verantwortung zu nehmen. Wir wissen, dass ausgewogene Teams zu besseren Entscheidungen, mehr Innovationen und höherer Zufriedenheit bei den Mitarbeitern führen.”.

Nestlé hat das Ziel eines ausgewogenen Geschlechterverhältnisses in alle Personal-Prozesse integriert. Das Unternehmen wurde kürzlich in den Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) 2019 aufgenommen. Nestlé baut nun auf dieser Dynamik auf und setzt sich neue Ziele, um weitere Maßnahmen voranzutreiben.

Der Gender Balance Aktionsplan beinhaltet folgende Maßnahmen:

  • Unterstützung der Führungskräfte bei der Förderung eines integrativen Arbeitsplatzes und „Unconscious Bias“ Schulungen;
  • Förderung der Nutzung des bezahlten Elternurlaubs von Nestlé und der flexiblen Arbeitsrichtlinien in allen Nestlé Betriebsgesellschaften;
  • Förderung von Mentoring und Sponsoring-Programmen zur Vorbereitung von Frauen für Führungspositionen;
  • Einstellung und Förderung von mehr Frauen in Führungspositionen;
  • Ergebnisse gemeinsam mit verantwortlichen Führungskräften auswerten, um Fortschritte sicher zu stellen;
  • Ausbau der Bemühungen von Nestlé auf dem Gebiet der geschlechtsunabhängigen Entlohnung und der Verringerung des “Gender Pay Gaps“;
  • Berichterstattung über die Fortschritte im jährlichen Wertschöpfungsbericht von Nestlé.

“Der Nestlé Gender Balance Aktionsplan stärkt unser bestehendes Engagement zur Verbesserung der Geschlechtergleichstellung unserer Mitarbeiter. Wir sind zuversichtlich, dass alle, Männer und Frauen, eine Schlüsselrolle bei der Förderung der Gleichstellung und der Schaffung eines besseren Arbeitsumfeldes spielen werden”, sagte Béatrice Guillaume-Grabisch, Executive Vice President, Head of Group Human Resources and Business Services.

Das Geschlechtergleichgewicht ist eine Schlüsselkomponente des Ansatzes von Nestlé für Vielfalt und Integration. Dies ist ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur und zeigt, wie Nestlé ihren Unternehmenssinn mit Leben füllt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar