Nachrichten

Singapur verbietet Werbung für extrem gezuckerte Getränke

Jonny Caspari on Unsplash

Land hat hohe Diabetes-Rate

Singapur (AFP) – Als erstes Land der Welt verbietet Singapur die Werbung für extrem gezuckerte Getränke. Als “wenig gesund” geltende Limonaden und andere Getränke müssen künftig Aufdrucke mit Angaben zum Zuckergehalt und Nährwert tragen, wie das Gesundheitsministerium des südostasiatischen Stadtstaates am Donnerstag mitteilte. Für besonders ungesunde Getränke darf bald weder im Internet noch in Druckerzeugnissen oder im Rundfunk geworben werden.

Weitere Maßnahmen im Kampf gegen die steigenden Diabetes-Raten würden geprüft, erklärte das Ministerium. Hersteller seien aufgefordert, die Zusammensetzung ihrer Getränke so zu ändern, dass sie weniger Zucker enthalten. Nach Angaben der Internationalen Diabetesstiftung leiden 13,7 Prozent der Erwachsenen in Singapur an Diabetes, eine der höchsten Raten weltweit. Insgesamt gibt es weltweit rund 420 Millionen Diabetes-Kranke. Bis zum Jahr 2045 wird ein Anstieg auf 629 Millionen erwartet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar