Digitalisierung Nachrichten

Universal-Park in Peking: Zahlen per Gesichtserkennung

Carl J auf Unsplash

Unternehmen: Es wird auch andere Zahlungsmöglichkeiten geben

Peking (AFP) – Im geplanten Freizeitpark der Universal Studios in Peking werden die Besucher den Eintrittspreis, Essen und Getränke auf dem Gelände sowie Gepäckfächer per Gesichtskennung zahlen können. Im Freizeitpark würden überall Kameras angebracht, die mit der Plattform des chinesischen Internetkonzerns Alibaba für digitales Bezahlen verbunden seien, kündigten Alibaba und Universal-Eigentümer Comcast am Donnerstag an. “Es gibt keinen einfacheren Weg, um das zu genießen, was wir hier bauen”, sagte Comcast-Chef Brian Roberts.

Der Freizeitpark des US-Unternehmens soll im Jahr 2021 eröffnet werden. Er entsteht im Vorortviertel Tongzhou.

Die Gesichtserkennung ist in China schon weit verbreitet. Supermärkte nutzen die Technik ebenso wie der Staat zur Überwachung seiner Bürger. Beschäftigte von Universal versicherten der Nachrichtenagentur AFP, wer nicht wolle, dass sein Gesicht gescannt werde, könne auch auf andere Weise zahlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar